Veranstaltungen

Das Kieler Krimi Kartell liest (endlich) wieder live:

18. September 2021, 16 Uhr: Tatort Meer
Im Rahmen der Kunstausstellung von Gudrun Lahrsen vom 13.9.21 - 18.9.21 am Kunst-Kiosk am Möltenorter Strand, Uferweg 7, 24226 Heikendorf, lesen Sylvia Gruchot und Henning Schöttke vom Kieler Krimi Kartell am Samstag, dem 18.9.2021, zwischen 16 und 17 Uhr "fiese" kleine Kurzgeschichten Open Air direkt vor dem Strand mit wunderbarem Blick auf die Kieler Förde.
Navi-Adresse: Uferweg 7, 24226 Heikendorf
Eintrittsgeld wird nicht erhoben.

25. September 2021, 17.30 Uhr: Tatort Meer - Ostufergeschichten
Drei namhafte Mitglieder des Kieler Krimi Kartells (KKK) lesen Kurzgeschichten im Kiel-Dietrichsdorfer Ivenspark auf großer Bühne Open Air. Für das Begleitprogramm zum Lichtkunstparcours „Illustratio“ konnten mit Kurt Geisler (Kiel) und Jörg Rönnau (Preetz) erfolgreiche Autoren gewonnen werden. Sie haben zusammen bereits zehn Bücher auf den Markt gebracht, die sich vornehmlich mit maritimen Geschichten befassen. Die Kielerin Sylvia Gruchot ist neu in der Szene und präsentiert Texte, die gleichzeitig nachdenken, gruseln, lachen und staunen lassen. Alle drei sind in der Kurzgeschichtensammlung „Mörderische Kieler Förde“ vertreten, die demnächst im Gmeiner-Verlag erscheinen wird. Ein weiteres Mitglied vom Kieler Krimi Kartell wird als Überraschungsgast auftreten.
Navi-Adresse der Veranstaltung: Ivensring, 24149 Kiel. Der Eintritt ist frei, eine Videoaufzeichnung ist vorgesehen.
Zu beachten sind die geltenden Regeln rund um die Corona-Lage, wobei der Besuch nach jetzigem Stand auch ohne Impfung, Genesung oder Test möglich ist.
Das Projekt wird ermöglicht durch Mittel des Verfügungsfonds Neumühlen-Dietrichsdorf im Rahmen des Städtebaufördergebietes Soziale Stadt. Partner der Veranstaltung sind das Büro Soziale Stadt Neumühlen-Dietrichsdorf und der Verein eastside.lights.

Aufgezeichnete Lesungen während der Corona-Pause hier:

Audio: Syltwind (6:28 Minuten)
In ihrem Krimi Syltwind erzählt Sibylle Narberhaus von akrobatischen Sprüngen und waghalsigen Manövern, mit denen die Kitesurfer alljährlich zahlreiche Besucher nach Sylt locken. Doch nicht nur den Sportlern werden Höchstleistungen abverlangt, auch die Polizei ist gefordert, als ein Toter im Hörnumer Hafenbecken gefunden wird. Kurz darauf überschattet ein Unglück den Kitesurf-Cup. Allen Warnungen zum Trotz mischt sich Anna in die Ermittlungsarbeit ein und gerät in Lebensgefahr, denn hinter den Kulissen der Veranstaltung weht ein scharfer Wind.

Audio: Eingangsstufe (9:12 Minuten)
Diese Erzählung von Sylvia Gruchot ist nicht frei erfunden. Nein, so erging es ihr vor der ersten Lesung bei der Gründung vom Kieler Krimi Kartell. Wir anderen aufgeregten SchreibkollegInnen haben das überhaupt nicht mitbekommen. Bemerkenswerte Kurzgeschichte.

Audio: Wiehnachten (4:40 Minuten)
Renate Folkers vom Kieler Krimi Kartell "at its best" in einer wunderbaren und besinnlichen plattdeutschen weihnachtlichen Kurzgeschichte.

Videoclip: Frieden finden (10:32 Minuten)
Filmdreh von Kiel TV für das SH Dekameron-Projekt
Sylvia Gruchot erzählt in dieser Geschichte (im SH Dekameron als Petunia Prüderich) wie eine Frau Abschied am Krankenbett von ihrem sterbenden Vater nimmt, zu dem sie eine schwierige Beziehung hat.

Videoclip: Testosteron, Libido und ein bisschen Dada (12:56 Minuten)
Filmdreh von Kiel TV für das SH Dekameron-Projekt

Diese Kurzgeschichte von Renate Folkers (im SH-Dekameron als Annemieke Achterndiek) spielt in einem Hannoveraner Café. Sie ist mehr als nur eine kleine Hommage an den den dortigen Dichter und Maler Kurt Schwitters.

Videoclip: Der Holsteiner Kürbiskrieg (16:56 Minuten)
Filmdreh von Kiel TV für das SH Dekameron-Projekt
Kurt Geisler erzählt in dieser Geschichte (im SH Dekameron als Lukas Scherzinger), dass man als Vater seinen Kindern eigentlich alle Wünsche erfüllen möchte. So auch alljährlich zu Halloween. Das gelingt leider nicht immer wie in dieser 'Kur(t)sgeschichte' für eine Kürbisschnitzerei. Oft liegt es manchmal nur an seltsamen regionalen Umständen, welche in "Der Holsteiner Kürbiskrieg" näher beleuchtet werden.

Videoclip: Der tote Dichter (13:20 Minuten)
Filmdreh von Kiel TV für das SH Dekameron-Projekt
Jörg Rönnau (im SH-Dekameron als Georg Simon) erzählt in dieser Geschichte von einer unwirklichen Begegnung auf der Fahrt nach Kiel mit einem schleswig-holsteinischen Dichter.

Videoclip: Kinddööp (7:30 Minuten)
Filmdreh von Kiel TV für das SH Dekameron-Projekt

Eine plattdeutsche Kurzgeschichte von Renate Folkers (im SH-Dekameron als Annemieke Achterndiek). Eine 'Kindtaufe' war früher bei der ländlichen Bevölkerung ein Fest, bei dem große Teile der Dorfbewohner zusammenkamen. Man feierte und trank das eine oder andere Glas miteinander, wuchs zusammen. Die Rolle der Frau auf einem landwirtschaftlichen Hof war allerdings lange Zeit die der Dienenden, wie es ein aus dem Text herausklingt.

Videoclip: Liebe des Lebens (15:25 Minuten)
Filmdreh von Kiel TV für das SH Dekameron-Projekt
In dieser "Kurtsgeschichte" von Kurt Geisler (im SH Dekameron als Lukas Scherzinger) geht es um die Liebe einer Mutter zu ihrem Sohn, der sich allerdings nie wirklich geliebt gefühlt hat. Am Muttertag geht es dann notgedrungen mit der alten Dame zum turbulenten Showdown ins Ostseebad Grömitz.